Was man als Housesitter beachten sollte
| |

Was man als Housesitter beachten sollte: Tipps & Erfahrungen

Regelmäßig erreicht uns die Frage, was man als Housesitter oder Housesitterin beachten sollte.

Unserer Erfahrung nach ist das Wichtigste die Kommunikation zwischen Housesitter/in und Haus-/ Tierbesitzer. Und zwar in jeder Phase des Housesitting-Übereinkommens.

In diesem Artikel gehen wir der Reihe nach durch, was man, unserer Erfahrung nach, als Housesitter beachten sollte, von der Auswahl der richtigen Plattform bis zum letzten Tag des Housesits.

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks.
Beim Erwerb einer Dienstleistung, Mitgliedschaft oder eines Produkts über einen Empfehlungslink erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Endpreis bleibt für Dich gleich. Du erkennst diese Links an dem * oder an dem Wort „Anzeige“. Mit der Nutzung unserer Empfehlungslinks für deine Käufe und Buchungen kannst Du unseren Blog aktiv unterstützen, sodass wir Dir unsere Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen können. Vielen Dank.

Auswahl der passenden Plattform

Bei der Auswahl der Plattform sollte man als Housesitter von Beginn an beachten, welche Länder auf welcher Plattform verfügbar sind, wie hoch die Kosten der Plattform pro Jahr sind und wie Nutzerfreundlich die Plattform gestaltet ist.

Viele Plattformen kann man vor Abschluss der Mitgliedschaft kostenlos testen und sich die Angebote ansehen. Für die Erstellung eines Profils und den Kontakt zu Haus-/ Tierbesitzern ist sodann eine Mitgliedschaft notwendig.

So funktioniert es zum Beispiel bei Housecarers, HouseSitMatch und TrustedHousesitters.

Housesitting Plattformen & Rabatte

Unsere Top 3 Empfehlungen

Entdecke jetzt die besten Plattformen für weltweit verfügbare Housesitter
& Housesitting-Angebote!

Profil & Bewerbung

Beim Erstellen des eigenen Housesitter Profils gibt es ebenfalls einiges zu beachten:

  • Gestalte dein Profil aussagekräftig, originell und professionell:
    • Erzähle etwas über dich selbst, deine Hobbies und deine Erfahrungen mit Tieren sowie, wo du wohnst und wieso du Housesitting betreiben möchtest.
  • Bereite eine Bewerbungsvorlage vor, welche du für jeden Housesit, auf den du dich bewerben möchtest, so gut wie möglich personalisiert:
    • Sprich die Haus-/ Tierbesitzer im Anschreiben mit Namen an, gehe auf die Tiere ein und welche Verbindung du vielleicht bereits zu dem Ort hast, in dem sich der Housesit befindet.
  • Manche Plattformen, wie TrustedHousesitters, haben eine Bewerber-Obergrenze. Hier heißt es also schnell sein mit der Bewerbung.

Anzeige

Auswahl des Housesits

Ob du ein Housesitting-Angebot annimmst, solltest du von verschiedenen Faktoren abhängig machen, wie etwa:

  • Sympathie beim Kennenlerngespräch ist unserer Erfahrung nach essentiell
  • Tiere: Kannst du mit entsprechenden Tieren umgehen
  • Passt das Housesitting Angebot in deine Reisepläne
  • Transport dorthin: Welche Kosten werden entstehen
  • Gegebenheiten vor Ort: Ist die Infrastuktur (Supermärkte etc) gut
  • Wird dir für Einkäufe & Ausflüge ein Auto zur Verfügung gestellt & wenn ja, bist du beim fahren auch versichert

Insgesamt ist bei der Frage, ob du einen Housesit annehmen solltest wichtig, ob dein Bauchgefühl passt und ob die Gesamtumstände, wie Reisekosten, deine Reisepläne, Sicherheit und Infrastruktur vor Ort, gut sind.

Anzeige

Ankunft am Housesit

Was Du als Housesitter bei Ankunft am Housesit beachten solltest:

  • Im Besten Fall findet eine Übergabe in Person statt.
  • Eventuell reist du auch eine Nacht früher an, um die Haus-/ Tierbesitzer kennenzulernen.
  • Lasse dir vor Ort alles zeigen, was wichtig ist.
  • Stelle jede Frage, die sich dir stellt.
  • Frage nach Kameras und Sicherheitsvorkehrungen auf dem Grundstück.
  • Erkundige dich nach den Routinen der Haus-/ Tierbesitzer bzgl. des Hauses und der Tiere.
  • Mache dir Notizen über alles, was dir wichtig erscheint.

Anzeige

Während des Housesits

Als gute/r Housesitter/in sollte man folgende Dinge während des Housesits beachten:

  • Regelmäßige Updates an die Haus-/ Tierbesitzer senden, am besten mit Fotos
  • Sei dir der Verantwortung, die du hast, bewusst und verhalte dich entsprechend
  • Das Tierwohl steht an erster Stelle, z.B. Katze füttern und spielen, Hund Gassi gehen etc.
  • Keine Partys
  • Wenn du Besuch bekommen möchtest, kläre dies unbedingt vorher mit den Hausbesitzern ab
  • Halte das Haus oder die Wohnung sauber

Vor der Abreise vom Housesit

Kläre im Voraus, ob eine Übergabe an die Haus-/ Tierbesitzer persönlich stattfinden soll, oder ob du gehen kannst/ sollst, noch bevor diese zurück sind.

Auch bezüglich des „Check Out“, kann und sollte man als Housesitter ein paar Details beachten, was sich auch positiv auf die spätere Bewertung auswirken kann:

  • Hinterlasse die Räumlichkeiten in dem Zustand, wie du sie vorgefunden hast, beziehungsweise noch etwas besser
  • Stelle die Dinge wieder so hin, wie sie vorher waren
  • Bringe den Müll raus
  • Ziehe das Bett ab und lege dich Bettwäsche auf die Waschmaschine
  • Hinterlasse wenn du möchtest, einen kleinen Zettel, auf dem du Dich für das Vertrauen bedankst und ob alles in Ordnung war.

Mit diesen Tipps, was es als Housesitterin oder als Housesitter zu beachten gibt, bist du stets auf der sicheren Seite und hinterlässt einen guten Eindruck. Denn die Bewertungen, die du als Housesitter von den Haus- & Tierbesitzern bekommst, werden meist in deinem Profil veröffentlicht und entscheiden maßgeblich darüber, ob du weitere „Aufträge“ bekommst.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert