Housesitting in Japan Tipps und Erfahrungen
| |

Housesitting in Japan: Unsere Erfahrungen & hilfreiche Tipps!

Housesitting in Japan ist eine ganz besondere Erfahrung und wenn Du eine Zusage aus Japan erhältst, kannst du dich wirklich geehrt fühlen!

Denn so eine Chance bekommen nur die Wenigsten!

In diesem Beitrag möchten wir dir unsere Erfahrungen und Tipps mit auf den Weg geben, wenn du dich für einen Housesit in Japan bewerben möchtest.

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks.
Beim Erwerb einer Dienstleistung, Mitgliedschaft oder eines Produkts über einen Empfehlungslink erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Endpreis bleibt für Dich gleich. Du erkennst diese Links an dem * oder an dem Wort „Anzeige“. Mit der Nutzung unserer Empfehlungslinks für deine Käufe und Buchungen kannst Du unseren Blog aktiv unterstützen, sodass wir Dir unsere Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen können. Vielen Dank.

So findet man einen Housesit in Japan

Housesitting in Japan: Eine ganz besondere Erfahrung!

Wir haben das Angebot für Housesitting in Japan im Mai 2023 gefunden und die Zusage erhalten.

Gefunden haben wir das Angebot allerdings bereits im April/ Mai 2023 über die Housesitting Plattform Housecarers.

Absolviert haben diesen Housesit dann im August/ September 2023.

Dazwischen lagen also etwa 2 bis 3 Monate.

Diese sind auch notwendig, denn die Flüge nach Japan werden teurer, je näher das Abflugdatum rückt.

Am besten vergleicht man daher frühzeitig die Flüge über Google Flights oder Skyscanner:

Anzeige

In letzter Zeit finden wir auch zunehmend Housesitting Angebote für Japan bei Trusted Housesitters.

Wichtig:

Wenn Du nach Angeboten für Housesitting in Japan Ausschau hältst, kümmere dich hierum so früh wie möglich.
Da die Flugpreise steigen, je näher das Abflugdatum rückt, lohnt es sich sonst nicht mehr extra von Europa nach Japan zu fliegen. Wenn du bereits in Asien bist, hast du Glück. Denn von anderen Ländern Asiens kann man so gut wie dauerhaft günstig nach Japan fliegen.

Housesitting in Japan: In der Stadt oder auf dem Land?

Tee trinken während des Housesittings in Japan

Aktuell gewinnt Housesitting in Japan immer mehr an Beliebtheit bei Haus- & Tierbesitzern. Denn auch Japaner/innen reisen gerne und wissen die Vorteile eines Housesitters immer mehr zu schätzen.

Darunter findest du sowohl Angebote in den Städten wie Tokio, Kyoto und Osaka, als auch in ländlichen Regionen oder auf Okinawa, dem „Hawaii Japans“.

Wenn Du noch nie in Japan warst, können wir die empfehlen, deinen Housesit mit einer kleineren Rundreise zu verbinden. So wirst du, egal ob dein Housesit auf dem Land oder in der Stadt stattfindet, die ganze Bandbreit des Landes kennenlernen können.

Warum gibt es im Vergleich so wenige Angebote für Housesitting in Japan?

Dass es in Japan vergleichsweise wenig Housesitting Angebote gibt, liegt hauptsächlich daran, dass es Japanern schwer fällt, fremde Leute in ihr Haus einzuladen.

Kulturell ist das eigene Zuhause in Japan ein sehr intimer Ort.

Selbst enge Freunde laden sich meist nicht gegenseitig nach Hause ein, sondern treffen sich in Kneipen oder Restaurants.

Die eigene Privatsphäre ist den Japanern heilig. Nicht zuletzt deshalb haben die meisten Fenster Gardinen oder es sind Sonnenblenden davor angebracht.

Wer bietet in Japan Housesitting an?

Aus oben genanntem Grund findest du die meisten Angebote für Housesitting in Japan eher von jungen Japanerinnen und Japanern, die international sozialisiert wurden, etwa durch Reisen oder internationale Universitäten, oder von zugezogenen Personen anderer Herkunft.

Traditionelles Haus in Japan mit Tatami Matten

Unser Housesit in Japan war beispielsweise von einer US-Amerikanerin und einem gebürtigen Brasilianer ausgeschrieben. Die beiden leben seit über 10 Jahren gemeinsam in Japan und hatten schon mehrfach Housesitter zu Besuch, die auf ihre zwei Katzen aufpassten. Für uns war es eine große Ehre, diesen Housesit durchführen zu dürfen, insbesondere, weil es das erste gemeinsame Haus der beiden war, welcher sie erst kurz zuvor im ländlichen Japan gekauft hatten.

Tipps fürs Kennenlern-Gespräch

Jedes Land hat seine eigenen Besonderheiten. Beim Housesitting-Kennenlern-Gespräch, das meist über Videochat stattfindet, gibt es unserer Erfahrung nach ein paar Dinge, die man beachten sollte:

  • Haus- / Tierbesitzer in Japan sind Ordnung, Struktur und klare Regeln gewöhnt. Betone daher, dass du ein strukturierter und ordentlicher Mensch bist.
  • Bereite dich auf das Gespräch vor: Warum möchtest du in Japan und besonders in dieser Region Housesitting betreiben?
  • Stelle Fragen zu den Gewohnheiten des Haustiers.
  • Erkundige dich nach den Gegebenheiten vor Ort, wie etwa Mülltrennung, Nachbarn und Supermärkten.
  • Zeige Interesse an den Bedürfnissen, die die Gastgeber und deren Haustiere haben.

Besonderheiten & Tipps zum Housesitting in Japan

  • Melde dich bei einer Plattform wie Housecarers oder Trusted Housesitters an, um Angebote für Housesitting in Japan zu finden.
  • Sofern du für das Housesitting in Japan nicht bezahlt wirst, benötigst du kein besonderes Visum und auch keine Arbeitserlaubnis.
  • Mache dich mit dem Ort vertraut, in dem du wohnen wirst & recherchiere über die Region
  • Versuche auf jeden Fall deine Gastgeber vorher per Videotelefonat kennenzulernen.
  • Lasse dir die örtlichen Besonderheiten wie Mülltrennung & kulturelle Besonderheiten des Ortes genau erklären.
  • Bringe ein Gastgeschenk für deine Housesitting Gastgeber mit.
  • Verhalte dich während deines Aufenthalts so höflich und respektvoll wie möglich. Denn auch dein Verhalten fällt auf die Gastgeber zurück.
  • Wenn beim Housesit die Benutzung eines Autos dabei ist, lasse vorher deinen Führerschein übersetzen und mache dich mit den Regeln & Besonderheiten des japanischen Verkehrs vertraut.
  • Lerne grundlegende japanische Floskeln wie Begrüßungen, Danke und Verabschiedung.
  • Mache dich mit den Verhaltensregeln der japanischen Kultur vertraut.
  • Sorge dafür, dass du genug Wissen über die Haustiere mitbringst. Besonders dann, wenn es sich um besondere Tiere handelt.
  • Erkundige dich vorher, wie es um deine Krankenversicherung während des Housesitting in Japan steht.

Unsere persönliche Empfehlung:

Wenn Du die Wahl hast, suche dir einen Housesit im ländlichen Japan!
So wirst du noch mehr von der Kultur und dem Leben vor Ort kennenlernen und entdeckst Orte, die anderen Reisenden verborgen bleiben!

Welche Plattform für Housesitting in Japan?

Da es für Housesitting in Japan (noch) keine eigene Plattform gibt, greift man am besten auf eine der internationalen Plattformen zurück:

Housesitting Plattformen & Rabatte

Unsere Top 3 Empfehlungen

Entdecke jetzt die besten Plattformen für weltweit verfügbare Housesitter
& Housesitting-Angebote!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert